DNA-Extraktionsplattform (Biobank)

IZKF

Vorsitzender des IZKF-Vorstandes:
Prof. Dr. med. André Reis

DNA-Extraktionsplattform (Biobank)

Genetische und genomische Studien für komplexe Eigenschaften und klinische Studien erfordern eine hohe Qualität an DNA-Proben der Probanden sowie eine konsequente und verlässliche Abwicklung und Verfolgung einer großen Anzahl an Proben. Im Jahr 2009 wurde die IZKF Geräteplattform Z4 „DNA-Extraktionsplattform (Biobank)“ etabliert, welche qualitätskontrollierte DNA-Extraktion aus Blutproben oder anderen Körperflüssigkeiten anbietet, deren Bearbeitung und Aliquotierung sowie deren Langzeitarchivierung. Die Core Unit besitzt zwei große halbautomatische DNA-Extraktionsplattformen, ein „chemagic magnetic separation“ Modul I (Perkin Elmer) und ein Autopure LS (Qiagen) und hat eine Kapazität von bis zu 10.000 Proben/Jahr. Beide Plattformen liefern eine hohe Qualität an DNA Proben geeignet für alle weiterführenden Anwendungen wie PCR, SNP Genotypisierung, Microarray-Anwendungen und Next Generation Sequencing. Ein Teil der Geräteausstattung wurde durch das Comprehensive Cancer Center, FAU Erlangen, kofinanziert. Nach Abschluss der IZKF Förderung im Jahr 2013 bietet die Geräteplattform weiterhin ihre Dienstleistungen an und finanziert sich durch Nutzungsgebühren.  

 
Kontakt
Dr. Cornelia Kraus
Telefon: 09131 85-26587
E-Mail: cornelia.kraus@uk-erlangen.de
Visitenkarte
 
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung