Next Generation Sequencing

IZKF

Vorsitzender des IZKF-Vorstandes:
Prof. Dr. med. André Reis

Next Generation Sequencing

Next Generation Sequencing (NGS) ist eine revolutionäre Technologie, welche auf einer massiv-parallelen DNA-Sequenzierung von kurzen DNA-Fragmenten basiert. Millionen von DNA-Fragmenten werden parallel hergestellt wodurch eine Ultra-Deep Sequenzierung erreicht wird, welche einer anspruchsvollen bioinformatischen Analyse folgend, mit einer Referenzsequenz abgeglichen werden kann. Die Hauptanwendungen sind Genom- und Exon-Sequenzierung beim Menschen und Tier- oder Pflanzenmodellen. Zahlreiche methodische Entwicklungen ermöglichen auch weitere Anwendungen, wie die Profilierung von Transkriptom und Methylom oder die Chromatin-Immunopräzipitation-Sequenzierung, welche alle bisher mit Versuchsanordnungen auf Microarray-Basis durchgeführt wurden.

Diese Core Unit wurde 2007 innerhalb des IZKF etabliert und unter der Bezeichnung Genomics Unit (Z3) als Affymetrix-Microarray Plattform geführt. Ende 2010 wurde die erste Next Sequencing Plattform angeschafft. Der raschen technologischen Entwicklung folgend, wurde die dritte Generation an Geräten Ende 2013 in Betrieb genommen. Demnach hat die Core Unit eine gerätetechnische und methodische state-of-the-art Ausstattung sowie einen engagierten bioinformatischen Support, welcher seinen Nutzern alle großen Anwendungen zur Verfügung stellt. Nach der Anlaufförderung durch das IZKF, wird die Core Unit seit Ende 2012 durch die Medizinische Fakultät in Kooperation mit dem Department Biologie der Naturwissenschaftlichen Fakultät gefördert. 

 

 

 

 

 

Nach oben

 
Leiter

Prof. Dr. André Reis

Kontakt
Dr. Arif Bülent Ekici
Telefon: 09131 85-44635
E-Mail: arif.ekici@uk-erlangen.de
Visitenkarte
 
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung