Rotationsprogramm

IZKF

Vorsitzender des IZKF-Vorstandes:
Prof. Dr. med. André Reis

Rotationsprogramm

Das Rotationsprogramm richtet sich an forschungsinteressierte und derzeit klinisch tätige jüngere Ärztinnen und Ärzte mit abgeschlossener Promotion. Ihnen wird im Rahmen der Rotation die Möglichkeit geboten, für einen begrenzten Zeitraum von der Kliniktätigkeit ganz oder teilweise entbunden zu werden, um ein eigenes thematisch und zeitlich abgegrenztes Forschungsprojekt zu bearbeiten.

Zudem besteht die Möglichkeit, in Forschungslabors der Kliniken oder der klinisch-theoretischen Institute neue wissenschaftliche Methoden zu erlernen, die später selbst genutzt werden sollen. Dabei ist unter Beachtung der tarifrechtlichen Regelungen sichergestellt, dass die Eingruppierung der am Rotationsprogramm teilnehmenden Ärzte im Ärztetarif während der Rotation beibehalten werden kann. Die Rotationsstellen sind thematisch nicht an das IZKF gebunden. Die Beantragung von Rotationsstellen ermöglicht daher auch den bisher nicht im IZKF vertretenen Kliniken, Abteilungen und Arbeitsgruppen eine Beteiligung am IZKF. Die Vertragslaufzeit des Rotanden muss mindestens die Rotationslaufzeit umfassen, darüber hinaus sollte eine Weiterbeschäftigungsperspektive gegeben sein.

Die Rotation kann für 6 Monate (100%, Vollzeit) oder für 12 Monate (50%, Teilzeit) erfolgen. Damit soll die wissenschaftliche Entwicklung besser mit der Weiterbildung zum Facharzt verzahnt werden. Eine Verlängerung um weitere 6 bzw. 12 Monate ist möglich, bedarf jedoch einer erfolgreichen Zwischenevaluation. Hierfür müssen die gegenwärtig erzielten Ergebnisse dem Sprecher/Stellv. Sprecher des IZKF und einem Mitglied der Kommission für Nachwuchsförderung in einem Vortrag vorgestellt und zuvor ein Verlängerungsantrag eingereicht werden.

Für ärztliche Projektleiter im Erstantragstellerprogramm besteht ebenfalls die Möglichkeit der Beantragung einer Rotationsstelle.


Übersicht der möglichen Leistungen des IZKF im Rahmen der Rotationsstellen

Verbrauchsmittelkeine Finanzierung durch das IZKF
(die Klinik bestätigt die Bereitstellung der benötigten Ausstattung für das Vorhaben)
Personal und Laufzeit

  6 Monate bei 100% Freistellung
12 Monate bei   50% Freistellung

Verlängerung um 6 (100%) bzw. 12 (50%) Monate möglich

Sonstiges

-Antragstellung auch für Projekte außerhalb des IZKF möglich
-zusätzlich Beantragung von Mitteln aus den Sonderprogrammen möglich
-Ausstellung einer Urkunde durch das IZKF nach Abschluss des Vorhabens und Vorlage des Abschlussberichts

Nach oben

 
IZKF-Geschäftsstelle

Dr. Katrin Faber
Anne Reichel
Bianca Meyerhöfer-Klee

Kontakt

Telefon: 09131 85-46842
Fax: 09131 85-35903

zur IZKF-Geschäftsstelle

 
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung