IZKF-Projekt E26

IZKF

Vorsitzender des IZKF-Vorstandes:
Prof. Dr. med. André Reis

Mentale Retardierung mit Mikrozephalie

Mutationen in Genen aus demselben Signalweg führen häufig zu ähnlichen Phänotypen. Das gemeinsame Auftreten einer postnatalen Mikrozephalie mit mentaler Retardierung (MR) kann daher auf einen Defekt der neuronalen Migration, der Apoptose oder der Dendriten- und Synapsenbildung hindeuten. Ziel dieses Projektes ist die Identifizierung und Charakterisierung neuer Gene für MR mit postnataler Mikrozephalie und deren Zusammenspiel innerhalb gemeinsamer Signalwege oder biologischer Prozesse.

PD Dr. Christiane Zweier
Telefon: 09131 85-26007
Fax: 09131 85-23232
Visitenkarte
 
Laufzeit

01.03.2016 bis 31.08.2018

Projektleiter

PD Dr. Christiane Zweier

Humangenetisches Institut

 
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung