IZKF-Projekt J64

IZKF

Vorsitzender des IZKF-Vorstandes:
Prof. Dr. med. André Reis

Nephroprotektion durch HIF-Hydroxylase Inhibitoren

Die Inzidenz des akuten Nierenversagens steigt und es gibt aktuell keine spezifische Therapie. In Tiermodellen führte die Stabilisierung der Hypoxie-induzierbaren Faktoren durch Inhibition von Prolyl-Hydroxylasen (PHD) zu einer Verbesserung der Nierenfunktion. Zur Behandlung der Anämie in niereninsuffizienten Patienten wurden neue PHD-Inhibitoren entwickelt. Ziel dieser Studie ist es, spezifische PHD-Inhibitoren auf ihr protektives Potential in humanen Nierentubuluszellen hin zu untersuchen.

Dr. Steffen Grampp
Telefon: 09131 85-39560
E-Mail: steffen.grampp@uk-erlangen.de
Visitenkarte
 
Laufzeit

01.10.2017 bis 30.09.2018

Projektleiter

Dr. Steffen Grampp

Medizinische Klinik 4

 
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung